Tel.: 069 941 942 0     info@rgfischer-verlag.de

Herzlich willkommen beim
R. G. Fischer Verlag in Frankfurt –
dem Verlag für neue Autoren!

Sie suchen ein gutes Buch für sich oder um es zu verschenken oder suchen Sie einen Verlag, der Ihr Buch verlegt? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Seit 1977 machen wir Bücher: mit Liebe, mit Leidenschaft, mit Erfolg.


Der R. G. Fischer Verlag wurde 1977 von der Verlegerin Rita G. Fischer gegründet und besteht somit  seit nahezu vier Jahrzehnten. Unser aktuell lieferbares Programm umfasst mehr als 3.500 lieferbare Titel aus vielen Bereichen: Wissenschaften, Sach- und Fachbüchern, Ratgebern, vor allem aber belletristischen Titeln wie Biografien, Erzählungen, Gedichten, Romanen,  Kinder- und  Tierbüchern u. a. Wir führen ein sehr breit gefächertes und vielfältiges Verlagsprogramm und sind genau darauf sehr stolz. Viele unserer Titel sind in Folgeauflagen erschienen, bis zu zehn Auflagen und viele Autoren haben mehrere Bücher bei uns publiziert, bis zu 23. Das ist der schönste Beweis dafür, dass unsere Autoren sich gut betreut fühlen und wir ihnen als Verlag zur literarischen Heimat geworden sind.

Gute Bücher zeichnen unser Verlagsprogramm aus!

Stöbern Sie doch in unseren Buchtipps, Geschenktipps oder in unserem Verlagsprogramm, dort werden Sie mit Sicherheit fündig. Unsere aktuellen, gerade druckfrisch erschienenen Titel finden Sie rechts neben diesem Text. Wenn Sie auf das Buchcover klicken, erhalten Sie weitere Informationen zum Titel und können diesen auch sofort über unseren Online-Shop bestellen.


Schreiben Sie?

Fordern Sie unverbindlich unser Informationsmaterial an


Wir verlegen Bücher von neuen unbekannten Autoren – werden Sie Autor!

Den Traum, ein eigenes Buch zu veröffentlichen, haben viele Autoren. In Deutschland erscheinen jährlich ca. 100.000 neue Titel. Da ist es nicht verwunderlich, dass die meisten Verlage keine neuen Autoren oder Manuskripte suchen. Somit sind die Chancen für neue, noch unbekannten Autoren bei einem großen Verlagskonzern unterzukommen leider sehr gering.


Nach einer wahren Odyssee durch einige Verlage,
bei denen ich nicht zufrieden war, bin ich nun seit vielen Jahren mit inzwischen zehn meiner Bücher bei R.G.Fischer und fühle mich dort auf wunderbarste Weise betreut. Nicht nur fachlich, auch menschlich stimmt in diesem Verlag einfach alles.

Anne Camp, Schriftstellerin


Da wir als Privatverlag unabhängig von Konzerndiktaten arbeiten, können wir unser Verlagsprogramm frei gestalten und haben somit die Möglichkeit, jedem Autor mit einem guten Manuskript die Chance einer Veröffentlichung zu bieten. Wir arbeiten genau wie die großen Publikumsverlage nach den Regeln der Buch- und Verlagsbranche mit guten Lektoren, Grafikern, Setzern, Druckereien und Marketingspezialisten zusammen. Ein Buch soll eben nicht nur inhaltlich und handwerklich perfekt hergestellt sein, sondern auch in hoher Stückzahl verkauft werden.

Bei uns findet jedes Buch seinen Platz, weil wir ihm diesen Platz in unserem Verlagsprogramm schaffen und offen sind für Neues, neue Stimmen, neue Meinungen und damit auch für neue Autoren, die bei uns liebevoll betreut werden.

Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner mit langjähriger Verlagserfahrung, der mit Ihnen gemeinsam aus Ihrem Manuskript ein schönes, hochwertig ausgestattetes Buch entstehen lässt – mit viel Erfahrung, Liebe und Leidenschaft!




 R. G. Fischer Verlag bei:

 
 Verbinden und weiterempfehlen:

        
Neue Bücher
Gunnar Fussenegger:
Holzleben

Hajo Baumgärtner:
Schulausflug in den Tod

Karl-Heinz Wettinger:
Du Mensch! Wo ist dein Gott!

Markus Eckstein:
Altes Pferd liebt junges Gras

Reiner Lubitz:
Hoppelmann und Schlappohr

Heinrich Finkler:
Der Schrei der Kriegskinder

Barbara Koch:
Verlobt, bis dass der Tod uns scheidet

Joseph Stutz:
Sich wohlfühlen

Peggy Buschmann:
Mein tierisches Backvergnügen zum Ausmalen. Format DIN A 4

Birgit Klein:
Lisa, Sook und ich

Collection deutscher Erzähler:
Ausgabe 2014

Martina Kusch-Bihler:
Astronomie in der Stadt

Wolfgang Krug:
Rufe in der Wüste

Nadja Ursprung:
Vias Horizonte

Lele Frank:
Tanz der Optimisten

Bernd Herrde:
Wenn der Fluss den Nebel trägt

Robert Deutsch:
Wenn die Mandeln blühen in Taormina

Helmut A. Haffner:
Geflüsterte Schreie

Jochen Fend:
Ganz schön vertiert

Horst Unterholzer:
Die Vier Berge – der Wahrheit wegen

Herbert Fries:
Der andere Standpunkt

Carla Roth:
Mein verrückter Mikrokosmos

Willy Heine:
Mein kleines Schicksal

Jürgen Schöne:
Füllhorn der Sozialwissenschaften

Ilse Post:
Hannes muss nicht mehr traurig sein